- Betreuung von Verletzten während lang andauernden Rettungen /in Wartezeiten.
- Begleitung von Angehörigen oder anderen unverletzten Betroffenen.
- Fürsorge für Einsatzkräfte während oder unmittelbar nach belastenden Einsätzen (besonders in Lagen mit verletzten oder getöteten Kolleginnen und Kollegen).
- Gesprächsangebot in Krisensituationen.
- Unterstützung bei dem Überbringen von Todesnachrichten.
- Beistand für Sterbende und Angebot von religiösen Riten (wenn gewünscht).